FAQ

FAQs

Was sind die Unterschiede der verschiedenen Testarten?

PCR-Test

Der PCR-Test gilt als das zuverlässigste Verfahren, um einen Verdacht auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 abzuklären. Die Auswertung erfolgt im Labor. Das Ergebnis liegt nach wenigen Stunden bis Tagen vor.

Antigen-Schnelltest

Diese Tests werden durch geschultes Personal durchgeführt. Die Auswertung der Schnelltests erfolgt vor Ort innerhalb von 15 bis 30 Minuten. Das Ergebnis ist jedoch nicht so verlässlich wie beim PCR-Test.

Wie kann der sichere Umgang mit potenziell humanpathogenen Erregern sichergestellt werden?

Im Rahmen diagnostischer Analysen, z.B. Nachweis von SARS-CoV-2 Erregern in humanem Probenmaterial ist die korrekte Einordnung der Erreger in Verbindung des Materials (z.B. vermehrungsfähig) und der Tätigkeiten maßgeblich für die Zuordnung einer Schutzstufe. Im Falle von molekularbiologischen SARS-CoV-2 Analysen ist bspw. nach Einschätzung der WHO die Schutzstufe 2 zutreffend. Das mobiolab ist entsprechend mit den erforderlichen Voraussetzungen gem. TRBA-100, TRBA-250, BioStoffV ausgestattet. Insbesondere ist eine zertifizierte und nach Installation als betriebsbereit abgenommene, geprüfte biologische Sicherheitswerkbank integriert. Diese dient in erster Linie dem Personenschutz, ermöglicht aber zusätzlich eine UV-C-vermittelte Inaktivierung von Erregern sowie Zerstörung von Nukleinsäurekontaminationen. Unter der Sicherheitswerkbank können potenziell infektiöse Proben unter Beachtung hygienischer Techniken geöffnet und weiterverarbeitet sowie der Entsorgung zugeführt werden.

Welche Nachweisverfahren von COVID-19 erfolgen im mobilab V2.0?

Die weitaus wichtigste Maßnahme gegen Viren wie SARS-CoV-2 stellt ein intensives, aber gleichzeitig adäquates, spezifisches und für die jeweilige Fragestellung optimales Testen dar. Das mobiolab stellt insbesondere state-of-the-art realtime PCR-Messungen vor Ort zur Verfügung. Damit stellt dieses Verfahren, welches auch symptomfreie Träger identifizieren oder gar Samples aus Umweltanalysen / Abstrichen von Materialien etc. nachweisen kann, das sensitivste und “beste”, wenngleich bislang wenigen, stationären Laboren vorbehaltene Testverfahren dar. Weiterhin können auch Untersuchungen von Antikörpertitern durchgeführt werden, da die für das Probenhandling erforderliche Infrastruktur vorhanden ist.

Wie lange dauert es von Ankunft bis zur Betriebsbereitschaft des mobilab V2.0?

Wir benötigen Ankunft bis Inbetriebnahme des mobilab V2.0 nur 3 Stunden. Vorraussetzung sind eine feste Bodenbeschaffenheit und ein 32 Ampere Stromanschluss. Dank des Hydrauliksystems sind weder Kran noch andere Hilfsmittel notwendig.

Wie lange dauert eine Messung?

Nach Aufbereitung der Probe, welche je nach Verfahren zwischen 5 Minuten und ca. einer Stunde betragen kann, erfolgt eine einschrittige quantitative RT-PCR-Reaktion, welche je nach verwendeter Chemie zwischen einer knappen halben Stunde und maximal einer Stunde dauert. Klar positive Befunde können hingegen häufig bereits nach 15 Minuten identifiziert werden (abhängig von der Viruslast).

Neben der zusätzlichen Testkapazität - welche weiteren Vorteile habe ich mit einem mobilab V2.0 ?

Aufgrund der Mobilität kann die Probe direkt nach der Entnahme in die Analytik gehen. Dieser Vorteil ist hinsichtlich des tendenziell instabilen Erbguts des Virus von zentraler Bedeutung – und ermöglicht im Ermessen des Untersuchers zudem den Einsatz noch schnellerer RNA-Extraktionsverfahren, da auf lange Transportwege und präanalytische Wartezeiten verzichtet werden kann.